Archiv der Kategorie: Information

Information: Infektionshygiene

Mail von Frau Schäfer, Stadt Stuttgart, vom 09.12.2015:

“Information des Gesundheitsamtes zum Infektionsschutz für bürgerschaftlich Engagierte”

Sehr geehrte Damen und Herren,

in letzter Zeit erreichen uns vermehrt Anfragen von Ehrenamtlichen Helfern oder Mitarbeitern der Flüchtlingshilfe, die verunsichert sind wie mit Infektionskrankheiten bei Flüchtlingen umgegangen werden sollte:
Merkblätter  zu den gängigsten Infektionskrankheiten (in diversen Sprachen) können auf www.infektionsschutz.de heruntergeladen werden.

Bei  Krankheitsanzeichen sollte ein niedergelassener Arzt aufgesucht werden. Diesen vorab bitte telefonisch informieren.
Auf der Seite des Robert-Koch-Instituts (www.rki.de)  ist eine Liste mit den häufigsten Krankheiten bei Flüchtlingen hinterlegt: http://edoc.rki.de/oa/articles/reoqYEk1fm2/PDF/25d2DtldjKhxo.pdf

Zur Behandlung der Krätze (Scabies) sollten alle engen Kontaktpersonen (in der Regel die Familie), unabhängig von Symptomen, in die Behandlung mit eingeschlossen werden. Mitarbeiter und Helfer  in Flüchtlingsunterkünften sollten bei ihrem Hausarzt ihren Impfstatus überprüfen lassen. Für weitere Rückfragen steht Ihnen auch das Städtische Gesundheitsamt zur Verfügung: 0711/216-59390.

Mit freundlichen Grüßen – Ihr Gesundheitsamt
_________________________________________________

Landeshauptstadt Stuttgart
Gesundheitsamt
53-2.201
Dr. Kerstin Gronbach
Friedrichstr.13
70174 Stuttgart
Telefon:          0711 216-59375
Fax:                0711 216-59344
E-Mail:            Kerstin.Gronbach@stuttgart.de

Einladung: Aktiven- und Helfer_innenkonferenz “Refugees welcome” im Bundestag

Sehr geehrte Damen und Herren,

unsere Fraktion veranstaltet am Samstag, dem 28. November von 11 – 18.30 Uhr im Bundestag unter dem Titel „Refugees welcome“ eine Aktivenkonferenz für ehren- wie hauptamtliche Flüchtlingshelfer_innen. Es geht auf der Konferenz um die Unterstützung und Vernetzung ehrenamtlicher Flüchtlingsarbeit, aber auch um die Debatte politischer Positionen für Offenheit und Solidarität in der derzeitigen, aufgeheizten Stimmung bei uns im Land und in ganz Europa.

Wir wollen Lösungen diskutieren – für die schnelle Nothilfe in den Kommunen, für ein besseres Ankommen in KiTas, Schulen und Arbeit. Und gegen die Abschottung, gegen Zäune und Frontex. Und nicht zuletzt gegen die Angstmache und den Terror von Fremdenhassern, die sich nicht nur gegen Geflüchtete, sondern auch gegen ihre Unterstützer_innen vor Ort richten. Einladung: Aktiven- und Helfer_innenkonferenz “Refugees welcome” im Bundestag weiterlesen

Seminarangebot: Deutsch lehren für Ehrenamtliche der Flüchtlingshilfe

Sprache ist die Tür zur gelungenen Integration

Offenes Seminar mit Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch.

Für alle, die beim “Deutsch lehren” vielleicht schon mal an ihre Grenzen gestoßen sind, gibt es die Möglichkeit, an dieser Informationsveranstaltung mit dem Thema “Deutsch lehren für Ehrenamtliche der Flüchtlingshilfe” teilzunehmen. Diese wird von unserem Freundeskreis-Mitglied Frau Edith Illek angeboten.

LINK ZUM EINLADUNGSSCHREIBEN

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter
LOS-Cannstatt@web.de .

Termin: Samstag, 21.11.2015, 10 – 13 Uhr
Veranstaltungsort: Daimlerstr. 58, 2. Stock

Jeder hat seine Geschichte…

Liebe Freunde,

Am 11. Dezember 2015 um 19:30 Uhr veranstalten wir eine Lesung/Tanz/Musik im Theaterhaus mit und für Flüchtlinge unter dem Motto “jeder hat seine Geschichte”

Wolfgang Schorlau und Elisabeth Kabatek haben was ganz besonderes für diesen Abend vorbereitet.

10 minderjährige Jungs aus unterschiedlichen Ländern tanzen und erzählen ihre Geschichten. Ahmad, Madina, und Nazifa zeigen und lesen ebenfalls ihre Geschichten.

Unser Freund Kadri wollte eigentlich seine Geschichte selber vorlesen doch leider wurde die ganze Familie am Dienstag, 13.10.2015 früh um 1:30 Uhr abgeschoben. Ich habe ihm versprochen, seine Geschichte vorzulesen.
Beachten Sie hierzu auch die Stellungnahme der ehrenamtlichen Helferinnen im Frauencafé.

Der Abend wird von dem kleinen Orchester der Kulturen musikalisch begleitet.

Mit den gesamten Einnahmen kaufen wir Schulsachen für die minderjährigen Flüchtlinge ein und übergeben die Sachspenden sowie die gesamte Abrechnung Herrn Hennig vom Jugendamt. Wir freuen uns sehr auf euch! Die Kartenreservierung im Theaterhaus Stuttgart und mehr Infos findet Ihr auf dem Plakat (Download).

Liebe Grüße – Nilgün Tasman

Neuigkeiten aus dem Freundeskreis Neckarpark

Das heutige Freundeskreistreffen war wieder sehr gut besucht und wir konnten viele neue Gesichter begrüßen. Die bestehenden Projekte, wie z.B. der Fahrrad-Reparaturservice, das Frauencafé,  oder die Kleiderkammerlaufen dank eines großen Zustroms an Ehrenamtlichen in den letzten Wochen stabil, und können derzeit wöchentlich angeboten werden.

Yvonne Rixecker und Isabelle Rathgeber vom Hauptamtlichen-Team im Neckarpark berichteten uns aus ihrer Sicht von der aktuellen Situation und den vielfältigen täglichen Themen im Neckarpark: von leider anstehenden Abschiebungen über laufende ehrenamtliche Angebote, bis hin zur Situation bei Sprachkursen und Nachhilfe.

Gerda Engelfried von der Liebfrauengemeinde gab bekannt, dass es ab sofort für den Freundeskreis Neckarpark offiziell eine Möglichkeit für Geldspenden gibt. Das Spendenkonto ist bei der Liebfrauengemeinde angesiedelt, und bietet damit die Möglichkeit von Spendenquittungen, ohne dass wir als Freundeskreis ein eingetragener Verein sein müssen. Die Details für Geldspenden werden demnächst unter der Rubrik Spenden zu finden sein. Die Einnahmen sollen unter anderem zur Beschaffung dringend benötigter Dinge dienen, wie z.B. Fahrradhelmen, Einkauftrolleys oder ähnlichem.

Neuigkeiten gibt es beim Projekt Deutsch lernen: Bei Fragen zum Thema “Deutsch lehren” hat sich Freundeskreis-Mitglied Frau Edith Illek bereit erklärt, mit ihrem Rat und Ihrer Erfahrung in der Alphabetisierung und Grundbildung zur Verfügung zu stehen. Darüber hinaus bietet sie für alle, die beim “Deutsch lehren” vielleicht schon mal an ihre Grenzen gestoßen sind, oder sich darin engagieren wollen, eine Informationsveranstaltung mit dem Thema “Deutsch lehren für Ehrenamtliche der Flüchtlingshilfe” an. Die genauen Termine können dem Kalender entnommen werden, eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter
LOS-Cannstatt@web.de .

Wir freuen uns, dass die neue Projektgruppe Praktikums- und Jobsuche ins Leben gerufen werden konnte. Freundeskreis-Mitglied Hr.  Michael Kühnapfel möchte sich für die Erstellung von Qualifikationsprofilen einsetzen, welche bei einer späteren Bewerbung hilfreich sind. Aktuell ist er auf diesem Gebiet noch Einzelkämpfer, und sucht weitere Unterstützung. Wer Ideen und/oder Erfahrung hierbei hat, möge sich bitte bei ihm melden.
Außerdem bietet er Sprachtandempartnern und Paten bei konkreten Fragen zum Thema Praktikums- und Jobvermittlung seine Unterstützung an:    kuehnapfel@web.de .

Allen Helfern, Projekt-Ansprechpartnern, Ehrenamtlichen wie Hauptamtlichen, auch die, die hier nicht genannt wurden, möchten wir ganz herzlich Danke sagen. Wir können dank Ihnen allen nun schon auf über ein Jahr Freundeskreisarbeit zurückblicken und haben sicher schon vieles bewegt – wahrscheinlich vieles davon im Verborgenen. Auch wenn man nie “fertig” ist, fühlt es sich so an, als wären wir gemeinsam auf dem richtigen Weg! Mögen unsere Anstrengungen auf fruchtbaren Boden fallen!

Bezirksversammlung Bad Cannstatt: Verbesserungen für die Unterkunft Neckarpark beschlossen

Liebe Mitglieder des Freundeskreises Nackarpark,

am 21. September haben sich Mitglieder der SÖS-Linke-PLUS-Fraktion im Bezirksbeirat Bad Cannnstatt bei einem Vororttermin über die Situation in der Flüchtlingsunterkunft Mercedesstrasse 51-51B kundig gemacht. In dem mehr als zweistündigen Gespräch haben die Caritas-Mitarbeiter über ihre Sorgen, Nöte und Wünsche gesprochen. Dabei haben sich drei Schwerpunkte ergeben, die jetzt von der Fraktion in den kommenden Sitzungen des Bezirksbeirats behandelt werden. Das sind:

  1. Ungenügende Beleuchtung der Mercedesstrasse von der Shell-Tankstelle zur Unterkunft;
  2. Fehlende Fahrradständer – immer mehr Bewohner haben ein Fahrrad, um zur S- bzw. Strassenbahn und nach Bad Cannstatt zum Einkaufen zu kommen;
  3. die direkt vor der Unterkunft verlaufende Strasse muss für den Durchgangsverkehr gesperrt werden, die dafür erforderlichen Schranken sind bei der Zufahrt von der Shell-Tankstelle vorhanden.

In der Bezirksversammlung am 30. September wurde der Eilantrag der SÖS-Linke-PLUS-Fraktion zur Verbesserung der Beleuchtungssituation eingebracht und EINSTIMMIG angenommen.
Für die nächste Bezirksversammlung hat die Fraktion SÖS-LINKE-PLUS ihre Anträge für zusätzliche Fahrradständer und die Sperrung der unmittelbart vor der Unterkunft verlaufenden Strasse und Umwandlung in eine Spielstrasse schon eingebracht.

Schöne Grüße – Volker Brümmer

Siehe auch: Meldung in den Stuttgarter Nachrichten

Handbuch für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe

Das Staatsministerium Baden-Württemberg hat ein Handbuch für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe herausgegeben. Es kann als PDF oder als gedruckte Version (Bis Mitte Oktober 2015 vergriffen) bestellt werden.

In der Pressemitteilung des Landes Baden-Württemberg heißt es (Auszug):

“Systematisch werden im Handbuch praktische Tipps und Erklärungen zur sozialen und ehrenamtlichen Arbeit in der Flüchtlingshilfe dargestellt. Dabei geht es insbesondere um die Arbeit in der Anschlussunterbringung in den Kommunen. So wird zum Beispiel erläutert, wie sich die Flüchtlingshelfer am besten selbst organisieren können und wie eine optimale Zusammenarbeit zwischen Haupt- und Ehrenamt gelingen kann, bei der auch die Flüchtlinge selbst eingebunden sind. Tipps zur Integration von Flüchtlingen in die Vereine vor Ort werden anhand konkreter Beispiele dargestellt. Grundzüge des Flüchtlingsrechts werden ebenso erläutert wie konkrete Empfehlungen zum Umgang mit Spenden gegeben.”

Also klare Empfehlung für alle in der Flüchtlingshilfe Tätigen!
Beim nächsten Freundeskreis-Treffen am 6.10. bringe ich einige gedruckte Exemplare mit.

Martin V.

Kundgebung “One World – Free People – Refugees Welcome”

Info von Ann-Kathrin Funk, Mitglied im Organisationsteam von NO PEGIDA Stuttgart

Am 26.09.2015, um 16 Uhr auf dem Marktplatz in Stuttgart

https://www.facebook.com/events/876803059072559/

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie Sie bestimmt schon mitbekommen haben, planen wir am 26.09.2015 die Kundgebung „One World – Free People – Refugees Welcome“. Kundgebung “One World – Free People – Refugees Welcome” weiterlesen

Fußball-Training für Flüchtlinge startet wieder beim VfB

Das VfBfairplay Projekt „Fußball verbindet – eine Initiative für Flüchtlinge“ geht in die nächste Runde. Es werden wieder Fußball-Trainingseinheiten für Flüchtlinge unter Anleitung von Trainern der VfB Fußballschule stattfinden.
Darüber hinaus wird der VfB weiterhin immer wieder Flüchtlinge zu den Heimspielen in der Mercedes-Benz Arena einladen.
Hier gibt es weitere Infos.