Kategorie-Archiv: Begleitung

„Formularhelden – für Geflüchtete von (syrischen) Geflüchteten“

Sehr geehrte Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit,
Sehr geehrte Hauptamtliche in der Flüchtlingsarbeit,

es ist mir eine große Freude Ihnen mitteilen zu können, dass unser Projekt
„Formularhelden – für Geflüchtete von (syrischen) Geflüchteten“
am 15. Februar 2018 beginnt.
„Formularhelden“ entstand in Kooperation mit den Kreisdiakoniestellen Stuttgart, insbesondere dem Kompass.
Der Kompass ist eine Beratungsstelle in der Stadtmitte die ihren Schwerpunkt unter anderem im Sozialrecht (SGBII, SGB XII) und in der Grundsicherung hat.

Immer mehr Geflüchtete suchen in Beratungsstellen Hilfe und Rat beim Ausfüllen von Amtsdokumenten, beispielweise für Jobcenter-Formulare. Um diese Hilfe anzubieten, habe ich zwei motivierte syrische Geflüchtete ausgebildet, damit diese als kulturelle und sprachliche Übersetzer und Unterstützer anderen Geflüchteten zur Seite stehen können.

Wenn es in Ihrem Umfeld jemanden gibt, der arabisch spricht und Hilfe bei den gängigsten Formularen, zum Beispiel für das Jobcenter, für Kinder – oder Wohngeld benötigt, oder auch bei der Kommunikation mit der Botschaft in Beirut, sind unsere „Formularhelden“ für Sie da.

Es ist keine Voranmeldung nötig. Hier finden Sie die Flyer mit den wichtigsten Daten:
Formularhelden-Flyer Arabisch
Formularhelden-Flyer Deutsch

Wir sind bis Juli immer donnerstags von 13.30-16.00 Uhr im Kompass in der Hospitalstraße 15, 70174 Stuttgart für Sie da.

formularhelden
Wenn das Projekt gut angenommen wird, ist eine Erweiterung auf weitere Sprachen möglich.
Falls Sie noch weitere Fragen haben, zögern Sie nicht mich jederzeit zu kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen, Anna Stano

Sozialpädagogin (B.A.) in der kirchlich-diakonischen Flüchtlingsarbeit im Kirchenkreis Stuttgart
E-Mail: anna.stano@elkw.de
Mobil: 0152-33529423

Einsatz gegen die Nutzungsgebührenregelung

Liebe Freundeskreise,

wir haben Grund zum Feiern: Die Satzung wird zum 1. April geändert.

Erfolge der Initiative: Selbstzahlende Familien kommen nicht über 700 Euro (Deckelung mit dem zweiten Kind und Kinder nur 100 Euro) Ermäßigung 18 Monate (ohne ausdrückliche Evaluation, wird aber drauf geschaut, auch von uns!)

Wir wollen als Initiative dabei bleiben und als Experten wahrgenommen werden. Es gibt immer wieder Themen, bei denen wir als Experten aktiv werden können.

Deshalb wurde ein nächstes Treffen festgelegt am

Donnerstag, 22. Februar 2018, um 17.00 Uhr
in den Räumen der Anstifter Werastr. 10 70182 Stuttgart

Folgende Themen möchten wir besprechen:
– Situation der Bewohner am Nordbahnhof
– Ausbildung und Schule und Vergütung
– Wohnungssuche

Bitte geben Sie diese Information an Ihre Mitglieder weiter und veröffentlichen Sie sie auf Ihrer website. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Für die Initiative von Engagierten dvon Stuttgarter Freundeskreise: Uschi Bames

Aktuelles Infomaterial:

20171218_PM_Gebührensatzung_Stuttgart_ed
20171218_Unterkunftskosten Selbstzahler Vergleich Stuttgart-Freiburg
20170811_Nutzungsgebühr_Stadträte_Asylpfarramt

Mit freundlichen Grüßen – Uschi Bames für die Initiative

Zeitungsartikel zur Wohnungsmarksituation in Bezug auf Flüchtlinge, Stuttgarter Zeitung vom 22. Januar 2018

Zeitungsartikel zum Thema aus der Stuttgarter Zeitung vom 17. November 2017

Weiterlesen: Ehemaliger Artikel vom 16.10.2017
Aufruf: Briefe an die Stuttgarter Stadträte gegen die Nutzungsgebührenregelung
Weiterlesen

Hilfsgesuch: Wohnung

Hallo Miteinander,

wir sind auf Hilfe durch Freundeskreise angewiesen.

Wir bräuchten eine Wohnung für ein junges jesidisches Ehepaar (19 + 21. Jahre) aus dem Irak. Bei der Frau wurde Krebs diagnostiziert und sie bekommt jetzt mindestens die nächsten 12 Monate eine Chemotherapie. Dafür benötigt sie natürlich Ruhe und ein eigenes Bad, was bei uns (Flüchtlingsunterkunft) schwer zu gewährleisten ist.

Beide sprechen gut deutsch, haben eine Aufenthaltsgenehmigung und der Ehemann arbeitet auf 450 €-Basis. Die Kosten für die Wohnung würde das Jobcenter übernehmen, deswegen sind maximal 60 qm und eine 564 € Kaltmiete zulässig.

Vielen Dank und freundliche Grüße

Björn Gieseler

Wer was weiß bitte Rückmeldung an:

Björn Gieseler
Flüchtlingsunterkunft Helene-Pfleiderer-Str. 20 a – c
70597 Stuttgart

Telefon 0711 722 053 99
Fax 0711 722 053 98
Mobil 0176 513 79 682
Email bgieseler@drk-stuttgart.de

Petition für Bleiberecht der Familie Stojanovic

Liebe Erstunterzeichner*innen der Petition für Familie Stojanovic

unsere Petition für Familie Stojanovic ist online! Wir bitten um Weiterverbreitung und Werbung für Unterschriften! Setzen wir uns gemeinsam für ein Bleiberecht für Familie Stojanovic ein!

Online-Petition / Presseerklärung “Für ein dauerhaftes Bleiberecht von Familie Stojanovic”

Für die Initiativgruppe
Andreas Linder

move on – menschen.rechte tübingen e.V.
* Provenceweg 3 * D-72072 Tübingen
info@menschen-rechte-tue.org
www.menschen-rechte-tue.org

Landesweite Demonstration – 9. Dezember 2017

FÜR EINE WELT IN DER NIEMAND FLIEHEN MUSS !

171209_Demo

Ein breites Bündnis aus Organisationen und Initiativen aus allen Teilen Baden-Württembergs ruft zu einer Demonstration am 9.12. in Stuttgart auf.

Kein Mensch ist illegal.

Fluchtursachen bekämpfen, nicht Geflüchtete!

Kommt zur landesweiten Demo am Samstag, 9. Dezember 2017 um 14 Uhr, Stuttgart, Lautenschlagerstraße

www.flucht-demo.de

Bitte um konkrete Unterstützung bei Familienzusammenführung

Liebe Mitmenschen, die dem Ak Asyl Stuttgart verbunden sind,

über zwei Jahre hat Herr K. auf seine Frau und Kinder und den Sohn seines getöteten Bruders/Schwägerin gewartet.

Sie waren auf der Flucht aus Syrien in Griechenland hängen geblieben, während er noch Kraft mobilisierte, weiter zu fliehen und für seine Familie einen besseren Ort zu finden als das überlastete Griechenland.

Die Frau und Kinder haben einen für Griechenland schneereichen Winter im Zelt zum Glück  überlebt, irgendwann konnten wir sie an eine NGO anbinden und Weiterlesen

Einmalig in Stuttgart: Filmvorführung DEPORTATION CLASS

Mi, 19. Juli 2017, 20:00 Uhr – 21:30 Uhr
Delphi Kino, Tübinger Straße 6, 70178 Stuttgart
Veranstalter: Die AnStifter, Freundeskreis Neckarpark – Projektgruppe Begleitung, Flüchtlingsrat Baden-Württemberg

Der preisgekrönte Dokumentarfilm DEPORTATION CLASS zeichnet erstmals das umfassende Bild einer Sammelabschiebung in Deutschland: Von der detaillierten Planung dieser staatlichen Zwangsmaßnahme über den nächtlichen Großeinsatz in den Unterkünften der Asylbewerber*innen bis zu ihrer Ankunft im Heimatland und der Frage, was sie dort erwartet.

Im Anschluss an den Film steht ein/e Vertreter*in des Flüchtlingsrats BW für Fragen und Diskussion zur Verfügung.

PatInnen für UMF gesucht

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

seit Juli letzten Jahres läuft das Projekt welcome und mittlerweile haben schon einige Veranstaltungen und Aktionen statt gefunden. Wir möchten uns auf diesem Wege für die Kooperationen und die Beteiligung bedanken.

Im Herbst letzten Jahres haben wir zum Thema PatInnensuche eine Pressekonferenz mit sehr guter Resonanz abgehalten. Daraufhin konnten wir zahlreiche Paten- und PatInnen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge gewinnen. Die Patenschaften laufen mittlerweile mit sehr großem Erfolg und vielen bereichernden Begegnungen für beide Seiten.

Allerdings suchen wir noch für einige wenige Jugendliche bei uns, aber auch für Jugendliche in anderen Einrichtungen weitere Paten. Im Anhang dieser email finden Sie Informationen zu den Patenschaften. Wir würden uns freuen, wenn Sie potenzielle PatInnen kennen und den Flyer (DOWNLOAD) entsprechend weiterleiten und uns empfehlen könnten oder wenn Sie vielleicht selbst Interesse an einer Patenschaft haben. Wir hoffen auf zahlreiche Rückmeldungen und wünschen Ihnen einen entspannten und stressfreien Sommer.
Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen – Sabine Schöning-Müller, Andreas Wolf, Thorsten Schulz

welcome@skf-drs.de
Tel: 07158 1718-51
Fax: 07158 1718-20

Kinder- und Jugendhilfe
Kirchstr. 19
73765 Neuhausen

Hilfsgesuch: Betreuung eines Sudanesen

Lieber Freundeskreis,
Frau Gümüsdal, unsere neue Sozialarbeiterin im Neckarpark, die auch die jungen Männer in der Mercedesstr. 23 betreut, braucht Hilfe. Es geht um einen jungen Sudanesen in der Mercedesstr. 23, bei dem es Probleme mit dem Asylverfahren gibt. Der junge Mann benötigt unbedingt Unterstützung, besonders was die Einhaltung von Terminen und die Ordnung bei den Papieren betrifft. Er bräuchte jemand, der ihn beim Umgang mit den Behörden unterstützt, eingehende Briefe kontrolliert und ihm erklärt. Kann sich jemand vorstellen, das zu übernehmen? Dann nehmt bitte Kontakt auf mit Frau Gümüsdal:
r.guemuesdal@caritas-stuttgart.de
Telefon: 0711 – 52087231

Liebe Grüße – Uschi
Projektgruppe Begleitung

inSmuseum – interkulturelle Museumsprojekte Stuttgart

– dieses Angebot ist ab sofort auch in unserer Werkzeugkiste unter “Freizeitangebote” verfügbar! —

Liebe Unterstützer, Partner und Interessierte,

ich freue mich, Ihnen und euch mitzuteilen, dass der Blog von inSmuseum. interkulturelle Museumsprojekte in Stuttgart nun Online ist!

Sie finden hier Informationen zu Angeboten an den beteiligten Museen für Geflüchtete, Vorbereitungsklassen und Projekten der Kooperationsgruppe inSmuseum.  Beteiligt sind das Haus der Geschichte Baden-Württemberg, das Linden-Museum Stuttgart, das Naturkundemuseum Stuttgart und die Staatsgalerie Stuttgart. Außerdem stellen wir fremdsprachige Informationen auf Arabisch (العربية), Französisch (francais), Englisch (english) und Persisch (فارسی)  zu den Museen zur Verfügung – perspektivisch auch noch ausführlicher.

Wir wollen eine mehrsprachige Plattform aufbauen und freuen uns über Beiträge – gerne auch fremdsprachig – von Teilnehmern an unseren Führungen und Projekten. Wenn Sie hieran Interesse haben, kommen Sie gerne auf mich zu. Wir freuen uns auf den Austausch. Weiterlesen