Archiv der Kategorie: Vernetzung

RETTUNGSKETTE FÜR MENSCHENRECHTE

ACHTUNG, DER TERMIN WIRD VERSCHOBEN!
Am 16.5. findet die Aktion NICHT statt – ein Ersatztermin wird noch bekannt gegeben. 

 

Großveranstaltung am 16.05.2020, 12:00 – 12:30 Uhr

Initiiert von einer kleinen Gruppe von Menschen wächst nun etwas großes: am 16.05.2020 soll eine Menschenkette von Norddeutschland über Österreich bis nach Italien zum Mittelmeer auf die Beine gestellt werden. Ziel ist es eine möglichst geschlossene Menschenkette bzw. möglichst große Teilketten aufzustellen um damit ein Zeichen für mehr Menschlichkeit und gegen das Sterben auf dem Mittelmeer zu setzen.

Die Kette führt über Hamburg, Hannover, Bielefeld, Dortmund, Köln, Koblenz, Mainz, Mannheim, Karlsruhe, Stuttgart, Ulm nach Reutte und von dort aus dann nach Österreich.

Überall auf der Route haben sich Vereine, Organisationen und Gruppen bereiterklärt, Teilabschnitte der Menschenkette als Kooperationspartner des initiierenden Vereins „Rettungskette für Menschenrechte e.V.“ zu organisieren.

Für die Teilstrecke durch Stuttgart haben sich DIDF Stuttgart, der Caritasverband für Stuttgart e.V. und der Ak Asyl Stuttgart/Ev. Asylpfarramt Stuttgart gemeldet. Bei der Planung und Umsetzung sind wir auf die Unterstützung von anderen Vereinen, Organisationen, Verbänden, Initiativgruppen und Bürgerbewegungen angewiesen.

Es würde uns freuen, Sie als Organisation, Initiative oder Einzelperson „mit im Boot“ zu haben, um ein öffentliches Zeichen für ein humanitäres Europa zu setzen.

Wenn Sie sich an der Planung und Gestaltung der Aktion Rettungskette in Stuttgart beteiligen möchten, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme! → Arbeitskreis-Asyl

Also unbedingt reservieren: Samstag 16.05.2020 um 12 Uhr wird es eine „Rettungskette“ aus Menschen von der Nordsee bis ans Mittelmeer geben. Unmöglich? Vielleicht. Wir machen mit. Manchmal geschehen Wunder.

WEIHNACHTSFEIER IM NECKARPARK

Lieber Liebe Unterstützer und liebe Freunde des Neckarparks,

auch in diesem Jahr möchten wir wieder gemeinsam  mit unseren Bewohnern die nahende Weihnacht feiern! Es soll wieder ein schönes Beisammensein und eine Gelegenheit der Begegnung und Austausch für alle geben.

Wir freuen uns auf:

  • Ein reichhaltiges Mitbring-Buffet, zu dem wir herzlich um Beiträge bitten
  • Plätzchen / Guatsle / viele Leckereien
  • Ein großes heißes Punsch Fass
  • weihnachtliche Lieder und viele Lichter
  • ein paar kleine Überraschungen
  • Wenn jemand ein Weihnachts-Bäumchen hat, was er beisteuern kann, bitte melden unter freundeskreisneckarpark@outlook.de

Das Caritas Team und der Freundeskreis Neckarpark

Petition: SEEBRÜCKE IM LANDKREIS BÖBLINGEN

Update 07.10.2019 zu dieser Petition, für die wir im Juni um Unterstützung geworben hatten:

Update:

Liebe Unterstützende,

wir freuen uns euch und Ihnen mitteilen zu können, dass wir im Kreis Böblingen über 1.000 Unterschriften sammeln konnten für unser Anliegen, sichere Häfen im Kreis Böblingen für aus Seenot gerettete geflüchtete Menschen zu schaffen. Dafür erst einmal ein herzliches DANKESCHÖN an alle, die dazu auf welche Weise auch immer beigetragen haben. Besonders für das Verbreiten der Petition im Umfeld sind wir wirklich dankbar.

Nun konnten wir die Unterschriften stellvertretend an den Landrat Roland Berndhard übergeben, der sich auch deutlich zu den Menschenrechten positionierte. (www.krzbb.de/krz_50_111780475-13-_Seebruecke-uebergibt-Petition-an-Landrat.html)

Nun geht es weiter! Wir versuchen, Kontakt zu allen GREMIEN (besonders Kreistag und Gemeinderäte) aufzunehmen, um unsere Unterstützung zur Erarbeitung der Anträge etc. anzubieten. Wenn ihr oder Sie also entsprechende Kontakte habt/haben oder selbst Teil eines Gremiums seid/sind, freuen wir uns über jede Kontaktaufnahme.

Auch falls der Wunsch besteht eine Veranstaltung zum Thema in die eigenen Kommune zu bringen, sind wir gerne zu Kooperation bereit. Uns ist es wichtig, dass das Thema nicht untergeht, wie die Menschen auf dem Mittelmeer, sondern weiterhin Aufmerksamkeit bekommt.

Entscheidung in BÖBLINGEN
Auch sind wir sehr gespannt wie die kommende Abstimmung in Böblingen am kommenden Mittwoch ausgeht, in der folgendes gefordert wird: „Die Stadt Böblingen soll sich der Aktion Seebrücke anschließen. Damit sendet sie ein starkes humanitäres Signal und setzt sich für ein menschliches Europa ein. Dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat soll die Bereitschaft zur Aufnahme von aus Seenot geretteten Geflüchteten signalisiert werden. Viele Städte, Gemeinden und Kommunen haben dies bereits getan.“ Wir hoffen also, dass Böblingen dieses Signal sendet.

SICHERE HÄFEN
In Deutschland gibt es seit letzter Woche über 100 „Sichere Häfen“, also die gesellschaftliche Stimmung scheint sich wieder mehr zu Menschenrechten zu positionieren und wir hoffen, dass wir uns dem im Kreis anschließen können.

In diesem Sinne wünschen wir euch und Ihnen eine wundervolle Woche und freuen uns auch auf Nachrichten mit Ideen, Vorschlägen und Kontaktmöglichkeiten an Seebruecke_kreisboeblingen@posteo.de.

Solidarische Grüße,
Seebrücke Kreis Böblingen

Kinotour: “Die Mission der Lifeline” mit Filmteam

Am 6. Juni 2019 um 18:30 Uhr   in Innenstadtkino Stuttgart (Königstraße 22)

Ein Filmteam hat Seenotretter im Mittelmeer begleitet. „Die Mission der Lifeline“ thematisiert die Rettung Geflüchteter und offenbart einen gesellschaftlichen Konflikt.

Der Filmemacher Markus Weinberg beschäftigt sich in seinem Dokumentarfilm mit dem Dresdner Verein „Mission Lifeline“. Der Verein macht sich auf den Weg in ein gefährliches Unterfangen:

Sie wurden verklagt, beschossen und blockiert!
Wie eine Gruppe Dresdner, gegen viele Widerstände, ein Schiff ins Mittelmeer brachte, um Menschen vor dem Ertrinken zu retten.
Einmalige Sondervorstellung in Anwesenheit von Teilen der Crew und dem Regisseur Markus Weinberg.

Website: https://mission-lifeline.de/aktuelles/die-mission-der-lifeline/
Trailer:
https://vimeo.com/243875863
Kinotour: “Die Mission der Lifeline” mit Filmteam weiterlesen

Aktion der Freundeskreise zum Tag der Menschenrechte 18.11.18

Eintritt frei!

Vielfalt – das sind wir alle
Thementag zu Menschenrechten
Sonntag, 18. November, ab 14 Uhr

Vor 70 Jahren wurde die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte verabschiedet. Gemeinsam mit rund 200 Initiativen und Einrichtungen beteiligen wir uns aus diesem Anlass an der Aktionsreihe „Vielfalt – 0711 für Menschenrechte“ (10.11. – 10.12.)

1

2

14 bis 15.30 Uhr
Menschenrechte

Eine thematische Führung durch die Ausstellungen Süd- und Südostasien, Orient und “Hawai’i revisited” mit Dr. Christiane Kaszubowski-Manych, Dr. Annette Krämer und Dr. Ulrich Menter

15 bis 16.30 Uhr
Indien: Ein Leben zwischen Spiel und Arbeit

Familienführung ab 6 Jahren mit Dr. Christiane Kaszubowski-Manych: Obwohl Kinder in Indien oft verwöhnt werden, werden ihre Rechte auch vielfach missachtet. Statt die Schule zu besuchen, müssen viele arbeiten, um zum Lebensunterhalt der Familie beizutragen.

15.30 bis 17 Uhr
Von Flucht und Ankommen

Erzählungen und Gespräche mit geflüchteten Menschen und Ehrenamtlichen aus Stuttgarter Freundeskreisen, umrahmt vom Dialogtheater und von syrischer Musik von Mazen Mohsen (Gitarre & Gesang), Fedaa Safaya (Cajon) & Mohammad Sellami (Oud) 

17 Uhr
Kulturen verbinden

One World Chor (musikalische Leitung: Arnd Pohlmann), afghanische Musik mit Ghessehgoo (Qasem: Gitarre, Lukas: Schlagzeug), syrische Musik mit Mazen Mohsen (Gitarre & Gesang), Fedaa Safaya (Cajon) & Mohammad Sellami (Oud) 

In Kooperation mit: Initiative von Engagierten aus Stuttgarter Freundeskreisen, Dialogtheater, just human e. V., KUGEL – Kulturen Gemeinsam Leben, One World Chor, Flüchtlingsrat Baden-Württemberg

Im Rahmen von:
Nähere Informationen: www.0711menschenrechte.de

AUFRUF: Landesweite Demonstration am 13. Oktober 2018 in Karlsruhe – Asylrecht verteidigen!

Liebe Engagierte und Initiativen in BW,

in diesen Tagen regt sich vielerorts Protest gegen den Umgang mit geflüchteten Menschen in Baden-Württemberg, in Deutschland, in Europa und auf dem Mittelmeer. Die großartige Resonanz auf die “Seebrücken”-Kampagne, die stetig an Unterstützung und Dynamik gewinnt, ist ein Ausdruck davon. Aber es laufen auch viele anderen Kampagnen und Aktivitäten, die unterstützenswert sind.

Besonders wollen wir auf die landesweite Demonstration am 13. Oktober hinweisen, die vom Antirassistischen Netzwerk BW organisieren und von uns und vielen anderen Gruppen unterstützt wird. Wir wollen, dass diese Demonstration mindestens so groß und erfolgreich wird wie die “Für eine Welt, in der niemand fliehen muss”-Demo im Dezember in Stuttgart. Deshalb bitten wir Sie, sich den Termin vorzumerken und die Information darüber weiterzugeben.

Hier der Aufruf auf Deutsch
http://stop-deportation.de/aufruf-landesweite-demonstration-am-13-oktober-2018-in-karlsruhe/

und Englisch:
http://stop-deportation.de/join-the-regional-demonstration-on-13-october-2018-in-karlsruhe-against-nationalist-and-racist-hate-speech/

Alternativ gibt es in Stuttgart ebenfalls Gelegenheit, Flagge zu zeigen:
„Gegen nationalistische und rassistische Hetze“ veranstaltet der AK Asyl Stuttgart eine Mahnwache am Schlossplatz (Herzog-Christoph-Denkmal) am 13.10.2018 von 11 bis 14 Uhr. Ausgrenzung von Geflüchteten und Diskriminierung von Helfern sind ebenso Thema wie die Verbreitung von falschen Behauptungen und Zahlen über die Flüchtlingssituation in Stuttgart.

Aktion der Flüchtlingsfreundeskreise zum Tag der Menschenrechte 18.11.18

Liebe Freundeskreise,

zum Tag der Menschenrechte wollen wir auch das Thema Geflüchtete einbringen. Dazu organisiert  eine Gruppe aus der Initiative von Engagierten aus den Freundeskreisen zusammen mit dem Lindenmuseum am 18. November 2018 eine Veranstaltung im Wannersaal des Museums mit dem Thema:

Begegnungen: Geflüchtete erzählen von Flucht und Ankommen, Ehrenamtliche aus Stuttgarter Freundeskreisen informieren über ihre Arbeit

Folgendes Konzept haben wir erarbeitet:
15.30 – 15.40 Uhr: eine syrische Musiktruppe  von “KUGEL – Kulturen Gemeinsam leben”tritt auf
15.40 – 16.00 Uhr: das Dialogtheater (Deutsche und Geflüchtete) spielt zwei Szenen
16.00 – 17.00 Uhr an Stehtischen und vor  Stellwänden führen Geflüchtete und Ehrenamtliche  Gespräche mit Besucher*innen
ab 17.30 Uhr singt der One World Chor, es gibt es afghanische Musik und das Dialogtheater spielt noch einmal

Das ist ein ungefährer Plan, Einzelheiten müssen noch geklärt werden.

Auf de Empore des Wannersaals wollen wir  Stellwände zu verschiedenen Themen wie Wohnsituation, Ausbildung, Abschiebung und und und.. aufstellen.

Wir brauchen dringend Ihre Mithilfe für folgendes:

– Ausarbeitung von Texten und Bildern für die Stellwände
– Fertigstellung der Stellwände
– Suche nach Geflüchteten, die sich für die Gespräche zur Verfügung stellen
– Suche nach Ehrenamtlichen, die über ihre Arbeit informieren und mit den Besuchern diskutieren

Wenn Sie irgendwie mithelfen können oder weitere Ideen haben, melden Sie sich bitte auf meiner Adresse:  FreundeskreisNeckarpark-Begleitung@outlook.de

Bitte machen Sie diesen Text unte Ihen Mitgliedern  bekannt und veröffentlichen Sie ihn auf Ihrer website.

Herzliche Einladung zur nächsten Sitzung der Vorbereitungsgruppe für die Veranstaltung im Lindenmuseum: Die Sitzung findet statt am
Mittwoch,  19. September 2018 um 18 Uhr, Generationenhaus Heslach

Mit freundlichen Grüßen – Uschi Bames für die Initiative von Engagierten aus Stuttgarter Feundskreisen