Kleiderspende, die hilft

Pressemitteilung von Wolfgang Rolli, Stuttgart, 17.2.2015:

Flüchtlinge in Stuttgart mit ausreichender und der Jahreszeit entsprechender Kleidung zu versorgen, ist eine ganz wesentliche Aufgabe der ehrenamtlichen Mitarbeiter der Stuttgarter Freundeskreise für Flüchtlingsunterkünfte. Meistens wöchentlich öffnen die Helfer einmal die Kleiderkammern, um die Bewohner der Einrichtungen mit Kleidung zu versorgen. Gerade im Winter ist hier eine „Erstausstattung“ notwendig, da die meisten Flüchtlinge davon nichts besitzen.

Dank der enormen Spendenbereitschaft vieler Stuttgarter Bürger ist in den meisten Unterkünften inzwischen eine gute Versorgung möglich. Im Gegenteil, unangemeldete Spenden müssen inzwischen aus Platzgründen, zu viel Mengen oder wegen nicht geeigneter Größen abgelehnt werden. Andererseits fehlen dann wieder bestimmte Sachen. Während es in einigen Einrichtungen Kinder- und Babykleidung im Überfluß gibt, fehlten seit einiger Zeit fast überall kleinere und schlanke Herrengrößen. Jeans und lässige Sportkleidung sind bei den jüngeren Altersgruppen natürlich besonders gefragt.

Anke Redies, Ehrenamtliche vom Freundeskreis „Neckarpark“ und für die dortige Kleiderkammer verantwortlich, fand mit ihrem Hilferuf spontan einen großartigen Helfer: Der Betriebsrat und engagierte Mitarbeiter der Fa. Hugo Boss AG vermittelten ihr sage und schreibe 20 gefüllte Kartons mit genau den gewünschten Größen – alles Neuteile, die größtenteils aus Musterkollektionen stammen. „Für uns war das wie Weihnachten und kam wie gerufen“, sagt Anke Redies. Die gesamte Ladung wurde dann mit Unterstützung der SG Stern, dem Sportverein der Daimler AG, mit einem Transporter abgeholt und nach Vorsortierung gleich an drei Unterkünfte weitergeleitet: Neben dem „Neckarpark“ kamen auch die Kleiderkammern der Freundeskreise „Möhringen“ und „Tunzhofer Str. “ in den Genuss der hochwertigen Freizeitkleidung, die natürlich sofort reißenden Absatz fand.

Kleiderspende BOSS
Anke Redies beim Einsortieren der Kleidungs- Großspende von BOSS

Generell sind natürlich Kleiderspenden aus der Bevölkerung willkommen, so lange die Stücke noch intakt, tragbar und auch sauber sind. Leider muß ein nicht unbeträchtlicher Teil auch ganz einfach als Müll entsorgt werden. Und es muß Platz dafür zur Verfügung stehen, der zumindest im Moment kaum da ist. Wer aber etwas spenden möchte, sollte auf alle Fälle vorab einen der Freundeskreise der Stuttgarter Flüchtlinsunterkünfte kontaktieren
und sich versichern, daß die Spende auch Verwendung finden kann. Und weniger, aber ausgesuchte Stücke sind meist sinvoller als vollgestopfte Säcke, die mühsam und zeitaufwändig sortiert bzw. entsorgt werden müssen.

Ein Gedanke zu „Kleiderspende, die hilft“

  1. Ich organazier Amerikanishe gruppen als volunteer und kleider spende zu finden. Wir haben viele leute das kleider zu fluchtlinge geben moechte.
    Bitte kann jemand mich anrufen.
    ich spree besser als schreiben in deutsvh.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>