Hilfsgesuch

Anfrage vom 24.9. von Heidi Schäfer, Koordinatorin der Stadt Stuttgartfür die Qualifikation und Vernetzung bürgerschaftlich Engagierter in der Flüchtlingsarbeit:

Liebe Freundeskreise,

in Stuttgart startet gerade das Projekt “Willkommen im Fußball”. Zu diesem Projekt gehört auch eine Fußballgruppe speziell für Flüchtlingsmädchen im Alter von 6-12 Jahren. Die Sportgruppe findet immer mittwochs im Theaterhaus Stuttgart statt. Eine professionelle Trainerin wird mit den Mädchen Fußball spielen und parallel soll es ein Sportangebot für die begleitenden Mütter geben.

Gesucht:

  • 1 ehrenamtliche Zumba /Yoga/Aerobic/Gymnastiklehrerin für die Müttergruppe
  • 2-4 weibliche Helferinnen (gerne auch altere Jugendliche) für die Unterstützung in den beiden Gruppen
  • Voraussetzung: zuverlässige Unterstützung immer mittwochs (vielleicht können sich das auch mehrere Helferinnen aufteilen)

Wer kann helfen? Leider benötige ich möglichst schnell eine Rückmeldung. Vielen Dank und Ihnen allen ein schönes Wochenende!

Heidi Schäfer

Telefon:   0711 216-59032
E-Mail:     heidi.schaefer@stuttgart.de

Ein Gedanke zu „Hilfsgesuch“

  1. Liebe Mitglieder des Freundeskreises Nackarpark,
    am 21. September haben sich Mitglieder der SÖS-Linke-PLUS-Fraktion im Bezirksbeirat Bad Cannnstatt bei einem Vororttermin über die Situation in der Flüchtlingsunterkunft Mercedesstrasse 51-51B kundig gemacht. In dem mehr als zweistündigen Gespräch haben die Caritas-Mitarbeiter über ihre Sorgen, Nöte und Wünsche vorgetragen. Dabei habe sich drei Schwerpunkte ergeben, die jetzt von der Fraktion in den kommenden Sitzungen des Bezirksbeirats behandelt werden. Das sind:
    1. Ungenügende Beleuchtung der Mercedesstrasse von der Shell-Tankstelle zur Unterkunft;
    2. Fehlende Fahrradständer -immer mehr Bewohner haben ein Fahrrad, um zur S- bzw. Strassenbahn und nach Bad Cannstatt zum Einkaufen zu kommen;
    3. die direkt vor der Unterkunft verlaufende Strasse muss für den Durchgangsverkehr gesperrt werden, die dafür erforderlichen Schranken sind bei der Zufahrt von der Shell-Tankstelle vorhanden.

    In der Bezirksversammlung am 30. September wurde der Eilantrag der SÖS-Linke-PLUS-Fraktion zur Verbesserung der Beleuchtungssituation eingebracht und EINSTIMMIG angenommen.
    Für die nächste Bezirksversammlung hat die Fraktion SÖS-LINKE-PLUS ihre Anträge für zusätzliche Fahrradständer und die Sperrung der unmittelbart vor der Unterkunft verlaufenden Strasse und Umwandlung in eine Spielstrasse schon eingebracht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>