Heimat X – Heimatkunde für alle

160717_heimatx

Liebe Freunde der Veranstaltungsreihe „Heimat X“!

Sechs Autorinnen und Autoren – darunter der jüngst mit dem Berliner Literaturpreis ausgezeichnete Feridun Zaimoglu sowie die Bestseller-Autorin Ildikó von Kürthy („Mondscheintarif“)  – stellen im Juli und August 2016 literarische Blogs auf die Bühne, in denen sie davon erzählen, was sie persönlich unter Heimat verstehen, wo sie sich heimisch fühlen – und wo nicht.

Dabei werden auch neue poetische Stimmen zu Wort kommen wie der aus Syrien emigrierte Theaterautor Anis Hamdoun, der in seinem ersten Blog-Beitrag ein eindrückliches Plädoyer unter dem Titel „We Refugees“ vorstellt. Der aus Damaskus stammende Karikaturist Hussam Sara bebildert dazu die virtuelle Bühne, die im Rahmen des Literatursommers Baden-Württemberg 2016 präsentiert wird. Zudem wird die syrische-kurdische Autorin und Frauenrechtlerin Wajiha Said, die im Juni 2016 eindrucksvoll Textpassagen aus ihrem Roman „Durchreisen“ im Theaterhaus Stuttgart vorgestellt hat, im August einige Gastbeiträge auf der Webseite veröffentlichen. Suleman Taufiq, ein deutsch-syrischer Autor, beschreibt in einem ersten Blog-Beitrag seine Liebe und seine Gedanken zu Sprache. Der Schwabe und seit 23 Jahren in Berlin lebende Autor Felix Huby (bekannt durch die Bienzle-Romane und diverse Tatort-Drehbücher) erkundet in verschiedenen Texten, was Heimat für ihn ist.

Beteiligen auch Sie sich an der Debatte zum Thema und schreiben Sie darüber, was für Sie Heimat bedeutet und was Sie damit verbinden: Die Blogs und die Kommentare der Leserinnen und Leser werden auch diesmal wieder vom Ensemble des Theaterhaus Stuttgart aufgegriffen und sind am 16. & 17. September 2016 im Rahmen der Reihe „Heimat X“ auf der realen Stuttgarter Bühne zu erleben.

Das künstlerische Experiment einer literarischen Plattform im Internet, die zu einem Theaterabend führt, an dem sich das Publikum schon im Vorfeld beteiligen kann, wird bereits zum zweiten Mal durchgeführt. Im Jahr 2014 sorgten über 1000 Kommentare der Leserinnen und Leser für einen regen Austausch und ein vielfältiges poetisches Stimmungsbild zu den „Inszenierungen des Alltags“ Das Ergebnis wurde unter dem Titel „Wir Glücksritter“ im Juli 2014 uraufgeführt und von der Kritik als gelungenes Experiment zwischen den literarischen Gattungen gefeiert.

Wie im Jahr 2014 gibt es für junge Autorinnen und Autoren im Alter bis zu 19 Jahren auch 2016 eine zusätzliche Möglichkeit geben, für die Stuttgarter Bühne zu schreiben: Im Rahmen des Kinder- und Jugendliteratursommers Baden-Württemberg findet wieder ein landesweiter Minidramen-Wettbewerb statt, diesmal zum Thema „Heimaten“.

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Herzliche Grüße aus dem Theaterhaus, Deborah Wandel _______________________________________________

Deborah Wandel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Werbung

Theaterhaus Stuttgart e.V. | Siemensstr. 11 | 70469 Stuttgart
tel:  0711.40 20 7-35 | fax: 0711.40 20 7-19
mail: deborah.wandel@theaterhaus.com
www.theaterhaus.com / theaterhaus blog / facebook / twitter

Theaterhaus Stuttgart e.V., Sitz Stuttgart, Vereinsregister VR 4117
Amtsgericht Stuttgart, 1. Vors. Prof. Dr. Joachim Bark,
stv. Vors. Mascha-Riepl-Schmidt, Manfred Wursthorn.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>