Gedanken zum Jahresausklang

Ein Gruß aus Holzhäusl (Helferkreis Ampfing, Oberbayern)

– Als Freundeskreis Neckarpark erkennen wir uns in vielen Teilen des Grußes aus Holzhäusl wieder. Wir sagen danke für den Gruß und stellen uns solidarisch an Eure Seite. –

Nach einem Jahr der Flüchtlingshilfe hautnah vor Ort sind viele der Helfer und große Teile der Helferkreise die wir kennen, kurz vor dem Aufgeben. Die Situation einer menschenverachteten Politik hier in Deutschland macht uns ratlos.

Wir sind überfordert und die Flüchtlinge sind es auch. Die Situation macht uns oft hilflos, doch sie sind es, die Hilfe brauchen. Tief in uns wissen wir, dass wir sie ihnen geben könnten. Deshalb schämen wir uns für uns selbst und unsere Gesellschaft.

Die verbliebenen Helfer aus den Helferkreisen wollen aber nicht aufgeben. Wo ist die Menschlichkeit in einem Meer aus Menschen geblieben? Frieden entsteht zuerst in uns selbst und durch
die Berührung mit dem Anderen.

Wir haben gelebt, was Berührung heißt.
Deshalb senden wir Ihnen zu Weihnachten
ein kleines Video von uns zu.

Vor ca. einem Jahr kamen in unseren Ort, ein kleiner Weiler (Holzhäusl) mit 7 Häusern in Oberbayern, 12 Menschen aus Nigeria und dem Senegal an. Die Anzahl der Einwohner hatte sich über Nacht verdoppelt. Im vergangenen Jahr haben wir viel miteinander erlebt, voneinander gelernt, gelacht und geweint. Wir sind alle sehr dankbar für die menschlichen Begegnungen.

So wie es aussieht, werden unsere Freunde bald wieder nach Hause geschickt. Sie kommen aus sogenannten sicheren Herkunftsländern. Wir wissen von jedem Einzelnen was geschehen ist und was auf sie zukommt, wenn sie wieder in ihrem Heimatland sind. Vielleicht trägt dieses kleine Video in der „stillen Zeit“ ein wenig dazu bei, uns in Deutschland noch einmal zu besinnen.

Wir sagen Ihnen „Danke schön.” Für ein Jahr voller Begegnungen, Erfahrungen und Hoffnungen in unserer kleinen und der großen Welt.

Hubert Maria Dietrich
Helferkreis 84539 Ampfing

info@lichtmatrix.de

Herzliche Einladung zur Weihnachtsfeier im Neckarpark

Lieber Freundeskreis Neckarpark,161130_weihnachtsbaum

auch in diesem Jahr möchten wir wieder gemeinsam  mit unseren Bewohnern die nahende Weihnacht feiern! Es soll wieder ein schönes Beisammensein und eine Gelegenheit der Begegnung und Austausch für alle geben.

► Wann?
Vorbereitung: Mittwoch, 07.12.2016, 15:30 Uhr
Feier:                    Mittwoch, 07.12.2016, 16:00 Uhr – 20:00 Uhr

► Wo?
Gemeinschaftsraum in der Mercedesstr. 51A

Wir freuen uns über jeden Besucher und Ehrenamtlichen, der mitfeiern möchte, und über eine Kuchenspende oder kleine Programmbeiträge – kurzum alles, was zu einer schönen Feier beiträgt!

→ Wer noch etwas einbringen kann, den bitten wir um eine e-Mail an Huy Do vom Hauptamtlichenteam: D.Do@caritas-stuttgart.de

Vielen Dank und bis dahin allen einen schönen Advent!

Ein Jahr Deutschland – Multimedia-Reportage der Stuttgarter Zeitung & Nachrichten

Sehr geehrte Damen und Herren,

ohne die Arbeit von Ehrenamtlichen wäre es für viele Geflüchtete viel schwieriger, sich nach ihrer Ankunft im Raum Stuttgart einzuleben. Das haben auch Hassan, Sahel und Abdul erlebt – die drei jungen Männer aus Syrien sind Anfang September 2015 in Stuttgart aus einem Zug aus Budapest gestiegen und leben seitdem, mit Unterbrechung in der Lea Karslruhe, in Stuttgart.

Wie fühlt sich das erste Jahr Deutschland an? Davon haben die drei in Treffen und Whatsapp-Gesprächen mit vier Reportern der Stuttgarter Zeitung und Nachrichten regelmäßig berichtet. Entstanden ist daraus die Multimedia-Reportage „Ein Jahr Deutschland“, die kürzlich veröffentlicht wurde:

Ein Jahr Deutschland – Multimedia-Reportage der Stuttgarter Zeitung & Nachrichten

Weiterlesen

Regionalkonferenz für bürgerschaftlich Engagierte in der Flüchtlingshilfe in der Region Stuttgart

Liebe Engagierte,

Anbei der Flyer zu einer Regionalkonferenz, den ich erst heute zur Weiterleitung bekommen habe.
Eigentlich ist heute Anmeldeschluss. Ich bin sicher, Sie können sich auch noch die nächsten Tage anmelden. Bitte geben Sie mir Rückmeldung, falls es hier Probleme gibt.

Engagiert weiter!
Regionalkonferenz für bürgerschaftlich Engagierte in der Flüchtlingshilfe in der Region Stuttgart im Rahmen des Programms „Flüchtlingshilfe durch Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft“ des Landes Baden -Württemberg
Samstag, 26. November 2016, 9 Uhr bis 16.30 Uhr
Rathaus Stuttgart, Marktplatz 1, 70173 Stuttgart – Großer Sitzungssaal

Mit besten Grüßen
Heidi Schäfer

Die neue Internetseite fluechtlinge.stuttgart.de (bzw. refugees.stuttgart.de) bietet umfangreiche Informationen zur Flüchtlingspolitik in Stuttgart. Sie richtet sich gleichermaßen an bürgerschaftlich Engagierte, Stuttgarter Bürgerinnen und Flüchtlinge.

Abschiebezahlen steigen, der Respekt vor der Menschenwürde sinkt

Offener Brief der Projektgruppe Begleitung, der an Politiker und Kirchen geschickt wird:

Am 06.10.2016 wurde eine Roma-Familie aus der Unterkunft im Neckarpark in Stuttgart- Bad Cannstatt mitten in der Nacht von der Polizei aus dem Schlaf gerissen. Die Menschen konnten nur das Nötigste packen, Teile ihres Eigentums blieben zurück. Sie wurden in Abschiebehaft genommen und nach Serbien abgeschoben.

Die Familie rechnete nicht mit einer Abschiebung durch die Polizei, da nach Ablehnung ihres Asylantrags sie schon im März 2016 auf der Ausländerbehörde ihren Willen zur freiwilligen Ausreise bekundet hatten und schon Anfang März bei der Rückkehrberatung waren. Mitte August kam dann eine Aufforderung, das Land bis 31. August 2016 zu verlassen. Dem wäre die Familie auch nachgekommen, wenn nicht die Pässe von 2 Familienmitgliedern Weiterlesen