Archiv der Kategorie: Vernetzung

Ukraine Kundgebung und Hilfsgesuch

Lieber Freundeskreis,

herzlicher Aufruf zur Demonstration gegen den Krieg in der Ukraine!

2.:
Das Asylpfarramt sucht für eine Frau aus dem Irak für deren Sohn Nachhilfe in Deutsch. Das Kind geht in die 3.Klasse in der Raitelsbergschule im Stuttgarter Osten. Wer jemanden kennt, der Hilfe anbieten kann, wende sich bitte an : pfarramt.stuttgart.asyl@elkw.de

3.: Lest aus auch das Interview mit Asylpfarrer Joachim Schlecht zur aktuellen Lage:
https://www.ak-asyl-stuttgart.de/wp-content/uploads/2022/03/Interview-mit-Asylpfarrer-Joachim-Schlecht.pdf

Treffen der Initiative von Engagierten aus Stuttgarter Freundeskreisen

Liebe Freundeskreise,

nach längerer Pause ist das nächste Treffen der Initiative von Engagierten aus Stuttgarter Freundeskeisenwieder am

Donnerstag, 03.03.2022, um 17.00 Uhr im Asylpfarramt Christophstr. 35   70180 Stuttgart

Es gilt die 2G Plus Regel (geboostert oder getestet). Bitte eine FFP 2 Maske tragen.

Folgende Tagesordnung ist vorgeschlagen:

  • Die Ausländerbehörde versendet immer wieder z.B. nötige Papiere, wie Duldungsverlängerungen zu spät und Menschen verlieren dadurch Arbeit oder Bafög.
    → Was tun wir?
  • Wie ist der Stand bzgl. WLAN in den Unterkünften?
  • Was sagt der Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung zum Thema Flüchtlinge?

Bitte geben sie diesen Text an Ihre Mitglieder weiter und veröffentlichen Sie ihn auf Ihrer Website.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Uschi Bames

Sitzung der Projektgruppe Begleitung

Regelmäßiges monatliches Treffen der Projektgruppe Begleitung:

Jeden 3. Donnerstag im Monat, 18 Uhr.

Die nächste Sitzung der Projektgruppe Begleitung findet statt am 25.11.21 um 18:00 Uhr im Frauencafé, Mercedesstr. 25, in Bad Cannstatt im Untergeschoss.

Folgende Tagesordnung ist vorgeschlagen:

– Nachrichten aus der Flüchtlingspolitik

– Berichte aus den Freundeskreisen

– Vorbereitung auf Interview bei BAMF und auf Verwaltungsgerichtsverfahren

Mit freundlichen Grüßen – Uschi Bames
FreundeskreisNeckarpark-Begleitung@outlook.de 

Nächstes Koordinierungs-Treffen am 7.9. um 17:30 Uhr

Lieber Freundeskreis Neckarpark,

Unser nächstes Koordinierungstreffen findet statt am Dienstag,  9.11.2021 um 17:30 Uhr im UG-Gemeinschaftsraum der Mercedesstr.  25 statt.

Jeden ersten Dienstag im Monat um 17:30 Uhr im Gemeinschaftsraum des Frauencafés, Untergeschoss der Mercedesstr. 25.

Monatliches Koordinierungstreffen, Dauer ca. 1,5 – 2 Stunden.

Grobplanung:

  1. Berichte aus den Projekten (ca. 30 – 45 min)
  2. Planung und Koordinierung zukünftiger Aktivitäten (ca. 30 – 45 min)
  3. Abschluss, danach Möglichkeit für Fragen und Austausch

Das Treffen ist offen für alle, die sich für eine ehrenamtliche Mithilfe in der und um die Unterkunft im Neckarpark interessieren!

Petition: Für die abgeschobenen Kinder aus Leonberg

Liebe Freund:innen, liebe Unterstützer:innen,
die beiden Kinder aus Leonberg (im Landkreis Böblingen), die kurz vor Weihnachten 2020 nach Albanien abgeschoben wurden, befinden sich weiter in einer unsicheren Situation. Der Eilantrag, der forderte sie zurück zu holen, wurde abgelehnt. Das Hauptsachverfahren wird sich vorraussichtlich noch das ganze Jahr hinziehen. Das Waldhaus in Leonberg, in dessen Wohngruppe die Kinder untergebracht waren, setzt sich weiter für die Rückholung der Kinder ein. Wir hoffen diese Untat der Behörden durch unser Engagement rückgängig machen zu können und wollen dazu nichts unversucht lassen. Als ersten Schritt wollen wir die angestrebten 10.000 Unterschriften erreichen und möchten Sie bitten sich und Ihre Bekannten noch an der Petition zu beteiligen: https://www.openpetition.de/petition/online/herr-strobl-holen-sie-die-beiden-elternlosen-abgeschobenen-kinder-nach-leonberg-zurueck Danke!

FLÜCHTLINGSRAT BADEN-WÜRTTEMBERG e.V.
engagiert für eine menschliche Flüchtlingspolitik
Seán McGinley

27.3. – KUNDGEBUNG WOHNUNGSNOT UND MIETPROBLEM

Liebe Freundeskreise,

vor 2 Jahren am 6.4.2019 fanden in vielen Städten und Ländern Proteste gegen Mietenwahnsinn und für bezahlbaren Wohnraum statt, auch in Stuttgart. Seither hat sich nichts grundlegend geändert. Dieses Jahr wird wieder ein internationale Aktionstag zum Housing Action Day stattfinden. Wegen der Einschränkungen durch die Pandemie wird es keine Demonstration wie vor 2 Jahren geben, aber eine Kundgebung.
Im Anhang habe ich einige Plakate, fotografiert, die Geflüchtete gemalt hatten und auf die Demo vor 2 Jahren mitnahmen. Zur Zeit gibt es keine Möglichkeiten eines gemeinsamen Treffens. Vielleicht können einzelne Betroffene aus den Unterkünften angesprochen werden und mit zur Kundgebung kommen, gerne auch mit eigenem Plakat.

Hier gibt es Weitere INFORMATIONEN !

Freundliche Grüße – Christa Cheval-Saur
Freundeskreis Flüchtlinge Feuerbach und in der Initiative “Recht auf Wohnen”

Kampagne „Sicherer Hafen Baden-Württemberg“ und Landtagswahl

Liebe Engagierte,

ich schreibe Sie heute an, da wir Sie in unserer Sammlung von Kontaktdaten lokaler Asyl-Arbeitskreise und -Initiativen in Baden-Württemberg aufgeführt haben.

Wie Sie vielleicht wissen, beteiligt sich der Flüchtlingsrat aktiv an der gemeinsam mit der Seebrücke ins Leben gerufene und von zahlreichen weiteren Organisationen unterstützte Kampagne „Sicherer Hafen Baden-Württemberg“. Im Rahmen dieser Kampagne setzen wir im Landtagswahlkampf flüchtlingspolitische Themen auf die Tagesordnung, mit den von der Kampagne aufgestellten Forderungen, die Sie übrigens im Rahmen einer Online-Petition unterstützen können.

Die Kampagne hat darüber hinaus eine Liste von Fragen zusammengestellt, die Sie an Ihre Landtagskandidat*innen vor Ort stellen können. Die Liste finden Sie hier:

Liste: Fragen an die Kandidierenden LTW

In den kommenden Wochen und Monaten bis zur Landtagswahl am 14. März wird es Gelegenheiten geben (real oder virtuell), mit den Personen ins Gespräch zu kommen, die Ihre Stimme wollen. Natürlich können Sie auch die Kandidat*innen proaktiv ansprechen oder anschreiben. Das geht unter anderem auch über die Website Abgeordnetenwatch.

Die Liste der Fragen ist als Hilfestellung gedacht, um zu verdeutlichen, wo es flüchtlingspolitische Spielräume auf Landesebene gibt. Die Fragen beziehen sich vor allem auf die Themen, die im Rahmen der Kampagne als Forderungen aufgestellt wurden, und sind daher keineswegs erschöpfend – es gibt sehr viele weitere Themen, die angesprochen werden können. Fühlen Sie sich also frei, die Fragen auszuwählen, die Ihnen besonders wichtig sind, und gegebenenfalls weitere Fragen zu ergänzen.

Wir halten es für außerordentlich wichtig, dass die Personen, die in den nächsten fünf Jahren die Landespolitik bestimmen werden, erfahren und spüren, wie viele Menschen im Land großen Wert darauf legen, dass es zu einem humanitären Kurswechsel im Umgang mit Geflüchteten in Baden-Württemberg kommt, und wie viele Menschen die Haltung der Kandidat*innen zu diesem Thema zu einem entscheidenden Kriterium bei ihrer Wahlentscheidung machen werden. Das Ergebnis dieser Wahl wird die Rahmenbedingungen unser aller Arbeit in den nächsten Jahren prägen. Jetzt haben wir eine Gelegenheit, Einfluss zu nehmen, also nutzen wir sie! Motivieren Sie auch andere Personen in Ihrem Umfeld, flüchtlingspolitische Themen gegenüber den Kandidat*innen anzusprechen und Kandidat*innen zu wählen, die sich für eine menschliche Flüchtlingspolitik, für eine Stärkung der Teilhabemöglichkeiten von Geflüchteten, für die proaktive Nutzung von Bleiberechtsoptionen, für die Aufnahme zusätzlicher Geflüchteter aus dem Ausland, für menschenwürdige, dezentrale Unterbringung und für die Abschaffung des rechtsfreien Raums „Abschiebungshaft“ einsetzen!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihr Engagement!

Freundliche Grüße, Seán McGinley
FLÜCHTLINGSRAT BADEN-WÜRTTEMBERG e.V.
engagiert für eine menschliche Flüchtlingspolitik

Leiter der Geschäftsstelle
Hauptstätter Straße 57 – 70178 Stuttgart

Tel.: 0711 – 55 32 83-4 — Fax.: 0711 – 55 32 83-5
Telefonische Beratung Mo. – Fr. 14.00 – 17.00 Uhr
E-Mail: mcginley@fluechtlingsrat-bw.de
Web:    www.fluechtlingsrat-bw.de

LEA in Ellwangen: Flüchtling verklagt das Land wegen Polizeieinsatz

Hallo,

Wer am 18. Februar noch nichts vor hat, soll bitte zu dem Gerichtstermin kommen!

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.lea-in-ellwangen-fluechtling-verklagt-das-land-wegen-polizeieinsatz.0c9d1110-d67e-4b9c-93f7-889ec693e5f3.html

Ort: Verwaltungsgericht Stuttgart
Augustenstraße 5, 70178 Stuttgart

Schöne Grüße, Volker

Offenen Brief unterstützen: Abschiebestopp in der Coronakrise

Das Freiburger Forum aktiv gegen Ausgrenzung fordert in einem Offenen Brief an die Landesregierung von Baden-Württemberg einen (Winter)-Abschiebestopp in die Länder des Balkans. Während der Corona-Pandemie darf nicht abgeschoben werden!

Das Forum ruft dazu auf, den Offenen Brief zu unterschreiben und wenn möglich sich zusätzlich für einen (Winter)-Abschiebestopp einzusetzen.

https://www.freiburger-forum.net/wordpress/wp-content/uploads/2020/10/Offener-Brief-22.10.2020.pdf

Bitte die Unterstützung/Unterschrift an info@freiburger-forum.net
schicken. Geben Sie bitte an, ob wir die Unterstützungsunterschrift
öffentlich nennen dürfen. Die Unterschriften werden bis zum 3. November 2020 gesammelt.

Vielen Dank fürs Engagement und viele Grüße
Freiburger Forum aktiv gegen Ausgrenzung