Hilfsgesuch: Betreuung eines Sudanesen

Lieber Freundeskreis,
Frau Gümüsdal, unsere neue Sozialarbeiterin im Neckarpark, die auch die jungen Männer in der Mercedesstr. 23 betreut, braucht Hilfe. Es geht um einen jungen Sudanesen in der Mercedesstr. 23, bei dem es Probleme mit dem Asylverfahren gibt. Der junge Mann benötigt unbedingt Unterstützung, besonders was die Einhaltung von Terminen und die Ordnung bei den Papieren betrifft. Er bräuchte jemand, der ihn beim Umgang mit den Behörden unterstützt, eingehende Briefe kontrolliert und ihm erklärt. Kann sich jemand vorstellen, das zu übernehmen? Dann nehmt bitte Kontakt auf mit Frau Gümüsdal:
r.guemuesdal@caritas-stuttgart.de
Telefon: 0711 – 52087231

Liebe Grüße – Uschi
Projektgruppe Begleitung

Neue Fortbildungsangebote für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit

Liebe Engagierte,

Anbei einige neue Fortbildungen für den Bereich Arbeit mit Geflüchteten:

1. Interkulturelle Kompetenzen für die Arbeit mit Menschen mit Fluchterfahrung

Integrationsarbeit mit Menschen mit Fluchterfahrung ist eine anspruchsvolle Aufgabe, die vielfältige Kompetenzen fordert. Mit Hilfe von konkreten Beispielen, Impulsen  und praktischen Übungen bietet dieser Workshop eine fundierte Einführung in die interkulturelle Kommunikation. Sie tauschen sich über Ihre Erfahrungen und die Herausforderungen in der ehrenamtlichen Arbeit aus und erhalten Anregungen, wie sie das Ankommen in Stuttgart erleichtern können.

Seminarleitung: Franziska Przechatzky
Termin: Sa 30.09..2017 von 11.00 bis 17.00 Uhr
Kosten: EUR 10.00
Veranstaltungsort: Haus der katholischen Kirche, Königstraße 7, 70173 Stuttgart

Veranstalter, Informationen und Anmeldung: Katholisches Bildungswerk Stuttgart e.V. in Kooperation mit frEE Akademie, www.kbw-stuttgart.de, info@kbw-stuttgart.de, (0711) 70 50 600, Kurs-Nr. 17-2-4211

2. Ehrenamtliche Anhörungsbegleiter (m/w) in Stuttgart und Umgebung

Weiterlesen

SWR Dokumentation: Abschiebung – was passiert tatsächlich?

Programmempfehlung

Unser Freundeskreismitglied Volker Brümmer wird zu sehen sein am
Mittwoch, 31. Mai 2017 um 21 Uhr im SWR Fernsehen:

Abschiebung – was passiert tatsächlich?

21:00 – 21:45 Uhr | Die Dokumentation wirft ein Schlaglicht auf die Wirklichkeit der Abschiebepraxis. Erzählt von Schicksalen, von Menschen, die hier bereits integriert, aber nicht anerkannt sind, die eigentlich abgeschoben werden müssten, aber seit Jahren geduldet werden; auch von abgelehnten Asylbewerbern, radikalen Islamisten, die im Land bleiben, obwohl sie Deutschland dringend loswerden sollte.

Sitzung der Projektgruppe Begleitung am 18.05.17 um 19 Uhr

Die nächste Sitzung der Projektgruppe Begleitung findet am 18.05.17 um 19.00 Uhr im Gemeindezentrum der Liebf.auengemeinde (Wildungerstr. 55, in Bad Cannstatt) statt.

Folgende Tagesordnung ist vorgeschlagen:

  • Berichte aus den Freundeskreisen
  • Nachrichten aus der Flüchtlingspolitik
  • Unterschriftensammlung „Solidarität mit afghanischen Flüchtlingen“
  • Bericht zur Initiative Bürgerasyl
  • Vorstellung der Stellungnahme von Pro Asyl „Zum Entwurf einer Gesetzes zur Bestimmung von Algerien, Marokko und Tunesien als sichere Herkunftsstaaten“
  • Vorstellung der Stellungnahme von Pro Asyl zum Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Einführung beschleunigter Asylverfahren
  • Ausbildungsduldung

Herzliche Grüße
U. Bames

inSmuseum – interkulturelle Museumsprojekte Stuttgart

– dieses Angebot ist ab sofort auch in unserer Werkzeugkiste unter “Freizeitangebote” verfügbar! —

Liebe Unterstützer, Partner und Interessierte,

ich freue mich, Ihnen und euch mitzuteilen, dass der Blog von inSmuseum. interkulturelle Museumsprojekte in Stuttgart nun Online ist!

Sie finden hier Informationen zu Angeboten an den beteiligten Museen für Geflüchtete, Vorbereitungsklassen und Projekten der Kooperationsgruppe inSmuseum.  Beteiligt sind das Haus der Geschichte Baden-Württemberg, das Linden-Museum Stuttgart, das Naturkundemuseum Stuttgart und die Staatsgalerie Stuttgart. Außerdem stellen wir fremdsprachige Informationen auf Arabisch (العربية), Französisch (francais), Englisch (english) und Persisch (فارسی)  zu den Museen zur Verfügung – perspektivisch auch noch ausführlicher.

Wir wollen eine mehrsprachige Plattform aufbauen und freuen uns über Beiträge – gerne auch fremdsprachig – von Teilnehmern an unseren Führungen und Projekten. Wenn Sie hieran Interesse haben, kommen Sie gerne auf mich zu. Wir freuen uns auf den Austausch. Weiterlesen

Bericht: Darf man nach Afghanistan abschieben?

Lieber Freundeskreis,
zu unserer sehr erfolgreichen Veranstaltung im Hospitalhof am 7. April (über 230 Besucher) hier ein ausführlicher Bericht.
Herzliche Grüße, U. Bames

Quelle: https://www.die-anstifter.de/2017/04/darf-man-nach-afghanistan-abschieben/Jama Maqsudi, Pfarrer Joachim Schlecht, Dr. Michael Jantzer, Daniel Lede Abal und Bernd Rixinger (v. l. n. r.) Foto: © M. Seehoff

Jama Maqsudi, Pfarrer Joachim Schlecht, Dr. Michael Jantzer, Daniel Lede Abal und Bernd Rixinger (v. l. n. r.) Foto: © M. Seehoff

Aus der Redaktion des Elsternestes erreichte uns folgender Bericht:

Rund 230 Menschen füllten den großen Saal des Hospitalhofs am 7. April 2017, bei der von den AnStiftern und dem Freundeskreis Neckarpark – Projektgruppe Begleitung vorbereiteten Veranstaltung: „Darf man nach Afghanistan abschieben“? Einem informativen Vortrag über die derzeitige Situation in Afghanistan vom Vorstand des Deutsch-Afghanischen Flüchtlingshilfe Vereins (DAFV), Jama Maqsudi, folgte eine engagierte Podiumsdiskussion mit reger Beteiligung des Publikums.
mehr …

Überlebensgeschichten von A bis Z – der Blog zur Ausstellungsintervention

Sehr geehrte Damen und Herren,

vor rund einem Monat wurde die Ausstellungsintervention “Überlebensgeschichten von A bis Z” feierlich eröffnet. Das Haus der Geschichte Baden-Württemberg blickt seither aus der Perspektive von Geflüchteten auf das Land: Aus dem „Baden-Württemberg-ABC“ werden zwischenzeitlich „Überlebensgeschichten von A bis Z“. Bisher empfing das Stuttgarter Museum seine Besucherinnen und Besucher mit 26 Vitrinen, die Objekte zu typisch baden-württembergischen Eigenschaften, Klischees und Besonderheiten enthielten. Nun sind in 26 Schaukästen Geschichten vom Fliehen und Ankommen vor dem Gebäude und im Foyer zu sehen – von A wie Angst bis Z wie Zulassung.

Wir möchten Sie gerne auf den Blog zur Ausstellung hinweisen: blog.ueberlebens-abc.de
Weiterlesen

Refugee Eleven

Neue Webvideo-Serie der Bundeszentrale für politische Bildung: Amateurspieler und Fußballprofis sprechen über ihre Fluchtgeschichten / www.bpb.de/refugee-eleven

Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb hat heute (14.3.2017) in Berlin die neue Webvideo-Serie “Refugee Eleven” präsentiert. Die elf Videos sind Teil eines multimedialen Bildungsprojekts zum Thema Flucht und Asyl, das sich vor allem an Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 24 Jahren richtet. Weiterlesen

Freundeskreistreffen 7.3.17: ABGESAGT!

Lieber Freundeskreis,

wir müssen das Treffen heute leider absagen, da fast alle aus dem Koordinatorenteam heute kurzfristig verhindert sind.

Wir sehen uns das nächste Mal am 4. April. Wenn ihr Anregungen habt oder es Dinge zu veröffentlichen gibt, schickt mir bitte eine Mail an freundeskreisneckarpark@outlook.de .

 

Entschuldigt bitte die kurzfristige Absage. Danke.

 

Viele Grüße – i.V. Martin Vogt