Integration – nur ein Lippenbekenntnis der Politik?

Beitrag von Volker Brümmer
Freundeskreis Neckarpark, ehrenamtlicher Betreuer:

Die Wirtschaft braucht Arbeitskräfte – die Politik schickt integrationswillige Flüchtlinge zurück.

Seit Monaten spricht die Politik von der Notwendigkeit jungen und integrationswilligen Flüchtlingen eine Bleibeperspektive in Deutschland zu geben. In Anbetracht des demografischen Wandels und des daraus auf die Wirtschaft zukommenden Fachkräftemangels fordert diese die schulische und berufliche Förderung dieser Menschen.

In seiner Rede vor dem Deutschen Bundestag am 13.Mai sprach Bundesinnenminister Thomas de Maiziére erneut von „Fordern und Fördern“. Der SPD-Abgeordnete Burkhard Lischka unterstrich dies in seinem Redebeitrag mit „Die jungen Menschen zu Mitschülern und Arbeitskräften machen“.

Regierungspräsidium Karlsruhe geht mit Gewalt gegen Flüchtlingsheime vor.

Dem stehen allerdings die neuen Abschiebegesetze und Praktiken entgegen. Auf Grundlage des Asylpaketes II werden jetzt in Baden-Württemberg immer mehr Polizeieinsätze unter Regie des Regierungspräsidiums Karlsruhe gefahren, die in dieser Form absolut inakzeptabel sind. Schon wiederholt rückten nächtens rabiate „Rollkommandos“ in voller Montur in Flüchtlingsunterkünften an, um Flüchtlinge abzuholen. So erst vor kurzem in der Unterkunft in Stuttgart-Wangen geschehen.

Auch in der Flüchtlingsunterkunft Neckarpark sieht man diese neuen Anordnungen und Praktiken mit grosser Sorge. Vor allem dann, wenn es um junge Menschen geht, die ihren Willen zur Integration nicht nur verbal bekunden sondern tagtäglich unter Beweis stellen.

Trotz Integration droht Rückführung/Abschiebung nach Spanien.

So droht beispielsweise jetzt dem 19 jährigen Arol Nana-Nana aus Kamerun die Rückführung/Abschiebung nach Spanien. Nach einer über ein Jahr dauernden Flucht hat er vor zwei Jahren die spanische Enklave Melilla erreicht und ist von dort aus nach erkennungsdienstlicher Erfassung nach Deutschland weitergereist.

Seit Februar 2015 besucht er in Stuttgart an der Johannes-Gutenberg-Schule die VABO-Klasse (Vorqualifizierung Arbeit/Beruf ohne Deutschkenntnisse). Zwischenzeitlich hat er das Sprachlevel Weiterlesen

Hilfsgesuch: Unser Radl-Service sucht Verstärkung!

Die Flüchtlinge wünschen sich eine Möglichkeit, um mobil zu sein. Da der Neckarpark etwas abgeschieden liegt, wären Fahrräder eine gute Möglichkeit. Es gibt bereits einen Bestand an Fahrrädern, deren Verkehrstauglichkeit aber teilweise zu wünschen übrig lässt.

Fahrräder im Neckarpark       

Ein ehemals ca. 12 köpfiges, inzwischen aber ein auf 5 Köpfe geschrumpftes Team um Andreas Wetzel ermöglichte es seit mehreren Monaten, den Reparaturservice wöchentlich in der Unterkunft im Neckarpark anzubieten. Mit 5 Leuten ist der wöchtentliche Rhytmus aber kaum noch aufrecht zu erhalten, darum dieses Hilfsgesuch:
Wer Spaß am basteln und instandsetzen hat, ist herzlich willkommen, das Team zu verstärken!
Bei Interesse bitte unter FreundeskreisNeckarpark-Fahrradwerkstatt@outlook.de melden!

Bitte beachten Sie auch unsere aktuellen Spendengesuche!

Vielen Dank vorab! Der Freundeskreis Neckarpark

Gesucht: Läufer und Helfer für den Stuttgart-Lauf 2016

160618_s-lauf_logo

Am 18. und 19. Juni 2016 findet rund um den Neckarpark der 23. Stuttgart-Lauf statt. Wir suchen motivierte Läufer und Helfer für unser TEAM Freundeskreis Neckarpark.

Wir stellen ein Läufer-Team für folgende Distanzen:

  • Halbmarathon
  • AOK-Staffel- ½ -Marathon „Drei gewinnen“ (Drei Läufer teilen sich die Halbmarathon-Distanz beliebig untereinander)
  • 7-km-Lauf

Auf das Helfer-Team warten verschiedene Aufgaben an beiden Veranstaltungstagen. Dies ist vor allem für Bewohner, die sich nach einer Beschäftigung sehnen, eine tolle Gelegenheit, Teil eines großen Events zu sein und Kontakte zu anderen engagierten Volunteers zu knüpfen.

An alle Freundeskreis’ler: Bitte nutzt eure Kontakte zu den Bewohner/innen der Unterkunft Neckarpark, um sie auf die Möglichkeit der Teilnahme am Stuttgart-Lauf aufmerksam zu machen.

Interessierte Läufer und Helfer melden sich bis Ende Mai bei Rebecca Kittel: rebeccakittel@live.com

160618_s-lauf_helfer1

Weitere Informationen zum Stuttgart-Lauf 2016: www.stuttgart-lauf.de

Lauftraining zur Vorbereitung

Die SG Stern Stuttgart bietet allen Läufern des Team Freundeskreis Neckarpark die Möglichkeit, sich bei einem wöchentlichen Lauftreff auf den Stuttgart-Lauf vorzubereiten.

  • Wann? Jeden Dienstag, 18 – 19.30 Uh
  • Wo: Stadion Festwiese Stuttgart
    Fritz-Walter-weg 19, 70327 Stuttgart

Link zur Lagebeschreibung

Interessierte Läufer melden sich bei Rebecca Kittel: rebeccakittel@live.com

 

Interkulturelle Trainings für Ehrenamtliche

Eine Empfehlung von Michael Kühnapfel aus unserem Arbeitskreis Jobs und Stellen:

Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg bietet im Rahmen des Aktionsfonds Qualifizierungsmaßnahmen für bürgerschaftlich Engagierte in der Flüchtlingshilfe an. Diese sind für feste Gruppen Ehrenamtlicher in der Flüchtlingshilfe in Baden-Württemberg (mind. 12 Personen) – vorbehaltlich freier Termine im Jahr 2016 – kostenfrei buchbar:

Vierwöchiger E-Learning-Kurs mit ganztägiger Auftakt- und Abschlussveranstaltung.

Kursziel
Ohne die vielen bürgerschaftlich Aktiven lassen sich die Herausforderungen, die durch die in Deutschland ankommenden Flüchtlinge entstehen, kaum bewältigen. Die Hilfsbereitschaft ist riesig, das Engagement überwältigend.
Die Fähigkeit, interkulturell kompetent zu kommunizieren und zu handeln, erleichtert die Unterstützungsarbeit und beugt Missverständnissen vor. Zu Beginn und im Verlauf des bürgerschaftlichen Engagements entstehen viele Fragen, deren Klärung zur gelingenden Zusammenarbeit wichtig ist.
Der vierwöchige Onlinekurs mit einer ganztägigen Auftakt- und Abschlussveranstaltung beinhaltet folgende Themen:
Welche Möglichkeiten und Grenzen interkultureller Kommunikation gibt es? Inwiefern beeinflussen kulturelle Prägungen sowie verbale und non-verbale Kommunikationsmuster unsere Wahrnehmung und unser Verhalten?
Wie entstehen Stereotypisierungen und Vorurteile, und wie lassen sie sich abbauen?
Welche Konsequenzen hat das für mein Handeln in der Flüchtlingsarbeit?
Das Kursangebot legt theoretische Grundlagen und bietet konkrete Tipps für das eigene Engagement.
Herzlich willkommen im Online Kurs!

Hilfsgesuch: Kinderkleidung, Schulsachen, Kleidung für junge Männer

Aktuell suchen wir DRINGEND folgende Sachspenden:

  • Bademantel und Nachthemd fürs Krankenhaus (Baby kommt!)
  • Kindersachen, besonders Größen 110 – 140
  • Kinderschuhe, vor allem Größen 32 – 36 (auch sehr kleine!)
  • Schulranzen
  • Schreibwaren für die Schule
  • Schuhe für junge Männer und jugendliche Jungs, gewaschen, sauber und ohne Löcher, vor allem Größen 40 – 45
  • saubere, gewaschene T-Shirts und Sweatshirts für junge Männer und jugendliche Jungs
  • saubere, moderne Hosen (unten nicht weit) für junge schlanke Männer und jugendliche Jungs, ohne Löcher, nicht geflickt.
  • Kinderwagen, Buggies für unsere jungen Mütter
  • Spielsachen für kleine Kinder (mit wenig Einzelteilen)

Bitte auch unsere anderen Spendengesuche beachten: Link

Die Abgabe kann immer montags von 15-17 Uhr zur Spendenausgabe erfolgen, oder nach Absprache unter FreundeskreisNeckarpark-spenden@outlook.de .

Gründung Freundeskreis zur Unterkunft Quellenstraße

Liebe interessierte und engagierte Bad Cannstatter/innen,

nachdem bei unserer ersten Zusammenkunft am 19.02. bereits sehr viele Fragen ausgetauscht werden konnten, möchten wir in einem zweiten Schritt den Freundeskreis zur Unterkunft Quellenstraße in eine Struktur gießen und erste Arbeitsgruppen ins Leben rufen.

Wir laden Sie/Euch deshalb ganz herzlich ein:

Freitag, 15.04.2016 um 18h ins Verwaltungsgebäude, Marktplatz 10, 2.Stock, Sitzungssaal

Bitte gerne weitersagen und weitertragen.

Mit besten Grüßen, auch im Namen der ev. Stadtkirchengemeinde und der kath. Gemeinde St.Martin

Bernd-Marcel Löffler
________________________________________________
Landeshauptstadt Stuttgart
Bezirksamt Bad Cannstatt
Susanne Hofmann
15-Ca-1
Marktplatz 2
70372 Stuttgart

Telefon:          0711 216-98950
Fax:                0711 216-98949
E-Mail:            Susanne.Hofmann@stuttgart.de


Hallo miteinander,

kleine Bemerkung vorab:

im Juli dieses Jahres werden ca 246 Flüchtlinge in der Quellenstraße untergebracht. Für sie alle werden 1,5 Planstellen zur Verfügung stehen. Im Gegensatz zu anderen Bundesländern werden nach dem Stuttgarter Modell hierfür 2 Sozpäds eingestellt ( und nicht beispielsweise Hausmeister).

Ohne ehrenamtliche Unterstützung wird hier keine Integrationsarbeit möglich sein. Unsere Unterstützung ist also dringend notwendig. Mögliche Einsatzbereiche sind: Stadtteilerkundung (wo kann man hier günstig einkaufen, wie löst man ein VVS Ticket , ….), Begleitung zu Ämtern und Ärzten, Hausaufgabenbetreuung, Deutsch lernen ( viele Flüchtlinge sitzen monatelang ohne irgendeine Beschäftigung zu dritt auf 15 qm und warten auf Deutsch Kurse) , Homepage errichten und regelmäßig aktualisieren;

Jede/ r kann entscheiden, wieviel Zeit er / sie investieren kann – regelmäßig / gelgentlich.mal dabei sein.

Bitte gebt die Info an Freunde weiter.

Liebe Grüße – Angelika Schröder
 Stuttgarter Jugendhaus gGmbH
KifU-Kindertreff
Brückenstr. 45A
70376 Stuttgart
Tel. 0711-546690
Fax. 0711- 5401527
kifu@jugendhaus.net
http://www.kifu.de
Der KifU-Kindertreff ist eine Einrichtung der Stuttgarter Jugendhaus gGmbH.
Geschäftsführer: Sieghard Kelle
Registergericht: Amtsgericht Stuttgart
HRB 725890

Hilfsgesuch: Pate für “UMF” gesucht!

Hilfsgesuch von Tilman Efinger vom Kinder- und Familienzentrum Francesca:

Lieber Freundeskreis,

haben Sie in Ihrem Freundkreis für Flüchtlinge möglicherweise eine Person frei, die  für einen unbegleiteten minderjährigen Flüchtling etwas Zeit hat für deutsche Konversation?

Hintergrund: Wir betreuen ja mittlerweile in unseren Wohngruppen insgesamt 30 UMFs, auch hier in Cannstatt. Diesen 16 jährigen irakischen Jugendlichen betreuen wir ambulant, das heißt er konnte bei einem Verwandten unterschlupfen, der aber völlig überfordert ist, ihn in Stuttgart zu integrieren. Wir sorgen für Sprachkurs, Status-Fragen und Jugendhilfe, aber wir können nicht so viel Zeit mit ihm im Sinne von „Enkulturieren“ verbringen, wie er bräuchte.

Können Sie in Ihrem Freundeskreis auf Suche gehen?
Ort der Hilfe wäre in der Posener Str.2, im KiFaZ Francesca

Bitte nehmen Sie bei Interesse direkt Kontakt mit mir auf: tilman.efinger@st-josefggmbh.de

Mit freundlichen Grüßen – Tilman Efinger
Bereichsleiter
St.Josef gGmbH
Kinder- und Familienzentrum Francesca
Posener Str. 2
70374 Stuttgart
Telefon: 0711-16665-550 ,Fax: -7550

Hilfsgesuch: Begleitung zum Tagesausflug in die Wilhelma

Liebe Ehrenamtlichen der Arbeitskreise Flucht & Asyl,

der ASB Baden-Württemberg e.V. plant am 11. März 2016 ab 14:30 Uhr einen Ausflug in die Wilhelma für Kinder und Jugendliche aus Kriegs- und Krisengebieten aus dem Großraum Stuttgart .

Die Kosten für den Eintritt übernimmt der ASB.
Wir organisieren auch einen Teil der Betreuung der Kinder.
Es können maximal 60 Kinder/Jugendliche teilnehmen.
Die Plätze werden nach Eingang der Anfragen verteilt.

Sie sollten die Kinder und Jugendlichen zur Wilhelma bringen und auch wieder abholen.

Falls es möglich ist, können Ehrenamtliche aus Ihrem Arbeitskreis ebenfalls am Ausflug teilnehmen. Weiterlesen

Unsere Kleiderkammer erstrahlt in neuem Glanz!

Nachdem die Kleiderkammer des Freundeskreises Neckarpark seit Ihrer Gründung Ende 2014 besteht, musste sie aus verschiedensten Gründen immer wieder umziehen. Zuletzt war sie längere Zeit in einer ehemaligen, recht dunklen Backstube der Mercedesstr. 25 untergebracht, wobei die Bedingungen für die Ausgabe dort sehr schwierig waren.

Wir vom Freundeskreis haben uns daher bei der Stadt Stuttgart intensiv darum bemüht, die nebenan leerstehenden Räumlichkeiten für diesen Zweck zu bekommen. Dank der Unterstützung von Frau Heidi Schäfer, der Ehrenamtsbeauftragten der Stadt Suttgart, wurde dieser Wunsch (oder sagen wir lieber Traum?) nun tatsächlich Wirklichkeit. Das Team um Brigitte Loeckle kann nun in einer hellen, freundlichen Atmosphäre auf 98 m², so viel Platz wie noch nie, wöchentlich Kleider und Sachspenden an Bedürftige ausgeben.

Herzlich willkommen in allen Sprachen!
Der helle und freundliche Eingangs- und Wartebereich
Der Empfangstresen, dahinter stabile Kleiderständer und das Schuhregal

Von Spendengeldern an den Freundeskreis Neckarpark und von einem Fonds der Caritas wurden insgesamt 20 Regale angeschafft, in denen die gespendeten Kleider in ehemaligen Bananenkisten geordnet und verstaut sind. Die Firma Breuninger spendete 5 robuste Kleiderständer auf Rädern, die Jacken und Mäntel und andere Oberteile tragen.

Die Ausgabebedingungen haben sich sehr stark verbessert, wie es sich bei den ersten Ausgabeterminen gezeigt hat. Die Bedürftigen finden wichtige Informationen in ihrere Landessprache bereits an der Eingangstür. Wer an der Reihe ist, wird einzeln eingelassen. So kann die Ausgabe geordnet erfolgen, ohne dass das Ehrenamtlichen-Team anschließend den halben Lagerbestand von vorne sortieren muss.

Ehrenamtliche Helfer, auch aus aus den Reihen der Flüchtlinge, bei der Sortierung
Ehrenamtliche Helfer, auch aus aus den Reihen der Flüchtlinge, bei der Sortierung
Auch für “kleine Helfer” gibt es nun Platz
Das Kleiderkammer-Team um Brigitte Loeckle: Glückliche und zufriedene Gesichter

Der Freundeskreis Neckarpark bedankt sich sehr herzlich bei allen, die es ermöglicht haben, dass die Kleiderkammer nun über optimale Räumlichkeiten verfügt!

Nun ist wieder Platz und wir nehmen wieder Spenden entgegen! Bitte schauen Sie doch mal, ob Sie uns bei dem einen oder anderen Gesuch auf unserer Spendenseite unterstützen können! Vielen Dank!